Mimosa

ist die erste Seife 2010. Es ist eine ganz puristische Salzseife, unbeduftet und praktisch ohne Farbe. Eine klitzekleine Messerspitze Titanoxyd ist drin.
Die Seife habe ich eigens für einen Herrn mit sehr trocker Haut gemacht. Er verträgt am ganzen Körper keinerlei Duft- und Farbstoffe und konnte sich bis anhin nur mit Waschlotionen aus der Apo waschen. Die Haut der Hände war vom jahrelangen Cremen mit Kortisonsalben ganz dünn geworden. Vor etwa anderthalb Jahren versuchte er erstmals eine reine unbeduftete Olivenseife. Das Hautbild verbesserte sich tatsächlich und heute ist seine Lieblingsseife eben diese schlichte Salzseife.
Kortisoncreme braucht er praktisch keine mehr und die Haut an den Händen ist wieder dicker geworden. Seife ist bestimmt kein Heilmittel, aber manchen Menschen tun unsere gesiedeten Seifen einfach gut.


Die Inhaltstoffe sind folgende: Himalayasalz, Babassuöl, Rizinusöl, Lanolin, Seide, Titanoxyd

Ich habe die Seife kalt gerührt und anschliessend im Backofen bei ca.90 Grad ziemlich heiss verseift. Das sieht man an der Oberfläche der Seife. Die Seife bekommt diese leicht gepunktete Oberflächenstruktur. Das passiert immer bei Silikonformen, wenn der Inhalt sehr heiss wird. Diese Art der Verseifung ist ein Zwischending zwischen CP und OHP und hat sich gerade bei der Salzseife total bewährt.

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

Liebe Sonja die Leidensgeschichte dieses Mannes finde ich schon verrückt und verfahren. Zum Glück konnte er den Teufelskreis durchbrechen!! Zu deiner Seife.. ich finde sie sehr schön und schlicht und die Inhaltsstoffe echt edel! Du hast bestimmt auch schon einmal auf einer gekauften Seife nachgelesen, was da alles reingemischt wird.
So jetzt MUSS ich los....
Ich Wünsche dir ein wunderbares Wochenende! Liebe Grüsse Brigitte

Renate hat gesagt…

Liebe Sonja!
Sehr schön die Geschichte mit dem Herren und der dünnen Haut (normalerweise haben Frauen eher dünne Haut - Wortspiel :-) Nein im Ernst. Also mich freut es immer ganz persönlich sehr, wenn man "Stammkunden" hat und die mit den Produkten so zufrieden sind, dass sie immer wieder nachgefragt werden.
Liebe Grüsse aus dem -6 Grad kalten Österreich.
Renate

Seifenkiste hat gesagt…

Oh ja, es ist immer wieder interessant zu sehen, wer die handgesiedetetn Seifen wirklich schätzt. Klar, ich mache lieber bunte und duftende Seifen, aber wenn man so ein tolles Feedback erhält, ist das schon ein schöner Ansporn. Und so gibt es zwischendurch halt ganz einfache Seifchen!
Liebe Grüsse vom Zürichsee, wo der Schnee schon wieder weg ist.

Sonja

Wiccaronja hat gesagt…

Liebe Sonja, ich sags ja immer wieder....unsere Seifen tun einfach gut! Grüessli Caroline

Gartenfee hat gesagt…

Das ist wirklich sehr interessant, liebe Sonja. Was handgemachte Naturseife nicht alles bewirken kann! Der Name passt perfekt zu dieser Seife. Mich würde nun sehr interessieren, inwiefern sich Salz positiv auf empfindliche Haut auswirkt, der Herr hat ja offensichtlich eine sehr empfindliche Haut. Soweit ich weiß, fördert Salz die Durchblutung der Haut, aber gibt es da sonst noch irgendeine Wirkung?

Liebe Grüße, Bärbel

Seifenkiste hat gesagt…

Hallo Bärbel
Was das Salz genau bewirkt, kann ich dir nicht sagen. Aber Menschen, die mit Hautproblemen ans Meer fahren, und mit viel besserer Haut zurück kommen, sind in der Regel die grössten Fans der Salzseife. Bei Akne und Pickeln wirkt die Salzseife auch sehr gut. Ich habe Teenager, die sich Gesicht und Dekolleté mit Salzseife waschen und damit viel glücklicher sind als mit C.... und co.
Aber wie gesagt, ein offiziellen Heilmittel ist trotzdem nicht:-)
LG, Sonja

Atenea hat gesagt…

Es un jabón estupendo.

Pasate por mi blog, que te he dejado un premio. Besos.

http://ateneablog.blogspot.com

Annette hat gesagt…

Eine wunderbare, schlichte und doch so kostbare Seife. Klasse!!

Liebe Grüße
Annette

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin